ERFORSCHEN

Burma ist eines der letzten Länder in Asien, das seine tiefen religiösen und historischen Wurzeln bewahrt hat. Heute hat das Land gerade erst begonnen, sich für ausländische Besucher zu öffnen und wir freuen uns, einen Workshop in dieses verführerische Land unter der Leitung des preisgekrönten Fotografen Steve McCurry anzubieten.

Fahren Sie den Irrawaddy Fluss hinunter, um das Leben entlang des Flusses zu erfassen, bewundern Sie die tausendjährigen Tempel und Pagoden, mit denen dieses herrliche Land übersät ist. Tauchen Sie ein in die unzähligen Gerichte der lokalen Küche, von einer herzhaften Schüssel Mohinga-Nudeln zum Frühstück bis zur fermentierten Teeblattmischung, die ein beliebter Nachtisch bei einem burmanischen Essen ist. Tauschen Sie Cocktails und Canapés gegen Snacks und Tee mit Kondensmilch in Teehäusern, wo man mit Einheimischen plaudern kann.

HÖHEPUNKTE

  • Workshop, geleitet durch den von Kritikern gefeierten Fotografen Steve McCurry
  • Entdecken Sie Klöster, Tempel und Pagoden von Mandalay
  • Verbessern Sie Ihre Fähigkeiten in Porträt- und Reisefotografie
  • Besuchen Sie den beeindruckenden Inle-See und die kultige U-Bein-Brücke
  • Erfassen Sie das tägliche Leben und Mandalay mit einer Session in Straßenfotografie

WAS SIE LERNEN

VOR ORT

  • Die besten Techniken mit persönlichen Tipps und Ratschlägen,
  • Komposition und Fokus auf Linien, goldenen Ausschnitt, Perspektive, Vordergrund.
  • Arbeiten in unterschiedlichen Lichtverhältnissen und mit kurzen / langen Belichtungszeiten und Blende.
  • Umgang mit der Ausrüstung vor Ort.
  • Private Hands-on-Lektionen, die helfen können, Ihre fotografischen Fähigkeiten auf das nächste Level zu heben.
  • Lernen, wie man Menschen auf natürliche Weise ansprechen kann.
  • Erkunden des Geheimnisses hinter der Reise- und Reportagefotografie.

IM KLASSENRAUM

  • Begutachtung und konstruktive Kritik an den im Laufe des Tages aufgenommenen Bildern.
  • Wie kreiert man Porträts des täglichen Lebens in den von uns besuchten Dörfern
  • Portfolioüberblick
  • Präsentation der Arbeit von Steve McCurry
  • Ein Better Moments Certified Photo Instructor steht während des gesamten Workshops zur Verfügung, um Unterstützung bei den Kameraeinstellungen, den Grundlagen der Komposition, Anleitungen und Hilfe im Allgemeinen zu bieten.

ROUTE

TAG 1: Mandalay, Myanmar

Bei der Ankunft werden Sie am Mandalay Flughafen abgeholt und zu unserem Hotel gebracht.
Nach dem Abendessen gibt es eine Einführung in den Workshop und Steve McCurry wird seine großartige Arbeit präsentieren.

Es folgt eine Session, wie man großartige Porträts erfassen und sich den Menschen auf unserer Reise nähern kann.

TAG 2: Mandalay

Wir machen eine ganztägige Kreuzfahrt auf dem Irrawaddy-Fluss, und halten erst in Sagaing, wo unzählige weiß-goldene Pagoden auf dem Hügel schimmern. Genießen Sie den Blick auf die Soon U-Ponya Shin-Pagode, und beobachten Sie den Alltag in einem Kloster und einer Gemeindeschule.

Die Flussfahrt geht weiter bis Inwa; dort steigen wir um auf Pferdekarren um den Nan Myint Turm, das Menu Ok-kyaung Kloster und das vollständig aus Teakholz errichtete Kloster Bagaya zu besuchen.

Genießen Sie das Mittagessen an Bord, wenn wir nach Mingun segeln, Heimstatt einer massiven, unfertigen Pagode. Beobachten Sie bei unserer Rückkehr nach Mandalay den Sonnenuntergang über dem Fluss.

Nach dem Abendessen gibt es private Bildbewertungen von Steve.

TAG 3: Mandalay

Heute heißt es früh am Morgen aufzustehen, um im Mahamuni Buddha Tempel nicht die Zeremonie des Gesichtswaschens des Buddha zu verpassen, des meistverehrten Buddha-Bildnisses in Mandalay. Außerdem bewundern wir die Schnitzereien des Shwenandaw Klosters und die 729 gemeißelten Marmorplatten der Kuthodaw Pagode. Später erkunden wir die Stadtmauer mit ihrem Schutzgraben und besuchen noch eine Blattgold-Werkstatt.

TAG 4: Mandalay

Morgendlicher Workshop: Wir arbeiten an unseren Bildern und Steve gibt Ihnen ein konstruktives Feedback auf Ihre besten Aufnahmen.

Weiter steht ein Besuch der kultigen vor mehr als 200 Jahren aus Teakholz gebauten U-Bein-Brücke an, einem 1,2 km langen Gehweg über den Taungthaman See. Die Brücke wird täglich von vielen Mönchen und Einheimischen genutzt, und ist eine der meistfotografierten Sehenswürdigkeiten in Burma.

Nach dem Abendessen stellt Steve seine kultigsten und preisgekrönten Bilder vor.

TAG 5: Mandalay

Straßenfotografie. Das Tagesprogramm ist ziemlich flexibel. Steve wird Ihnen helfen, Sie führen und unterrichten, wie man sich Menschen und Orten nähert, und es gibt gute Gelegenheiten an einigen der weltweit schönsten Orte Porträt- und Reportagefotografie zu üben.
Auch heute stellt Steve nach dem Abendessen seine kultigsten und preisgekrönten Bilder.

TAG 6: Heho/Inle-See

Wir fliegen nach Heho und reisen auf dem Landweg zum Inle See; auf dem Weg besuchen wir das Shweyanpyay Kloster und das Dorf Nyaungshwe. Zeit einen Nachmittag auf dem See zu genießen, die schwimmende Dörfern und Pagoden am Ufer zu besuchen, und an Fischern vorbeizusegeln, die Ihre Skiffs mit einem Bein steuern.

TAG 7: Inle-See

Verbringen Sie den Tag mit der Erkundung des Sees, von den üppigen schwimmenden Gärten bis hin zu den lebendigen See-Märkten. An der Phaung Daw U Pagode, sehen Sie fünf Buddha-Bilder, die so tief in Goldblättern erstickt sind, dass sie alle Spuren ihrer ursprünglichen Form verloren haben. Sie haben Gelegenheit an einem Shan Kochkurs teilzunehmen oder Handwerker bei der Arbeit in einer Seidenweberei-Werkstatt zu beobachten. Nach dem Mittagessen in einem der schwimmenden Häuser wandern wir zwischen Hunderten von Stupas im Shanstil in der Inn Thein Pagode und besuchen das über dem Wasser auf Stelzen und Teakplanken thronende Ngaphechaung Kloster.

TAG 8: Inle-See

Wir schwelgen in der Schönheit der dunstigen blauen Shan Hochebene und der hügeligen Region. Dann besuchen wir die Pindaya Höhlenhäuser und schauen uns 8.094 Buddha Bilder an, wir besuchen einen Schirmmacher, der Schirme aus Zellstoff herstellt.

Später am Tag fahren wir nach Inle und besuchen das Kloster Shweyanpye, ein typisches etwa 500 Jahre altes Shan-Kloster aus Holz und seine über 700 Jahre alte Pagode. Hier können wir kleine, von Shan-Leuten traditionell gemalte Buddha-Bilder in Nischen begutachten.

Abschiedsessen und in einem von Steve geleiteten Workshop eine gründliche Begutachtung einiger Ihrer besten Bilder.

TAG 9: Abfahrt

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen für Ihren Heimflug.

map-burma-485x485

BURMA

BURMA MIT DEN BESTEN

-Datum wird noch bekanntgegeben-

9 Tage

Reisen Sie nach Burma und erleben Sie diese einzigartige Kultur aus erster Hand; verbessern Sie Ihre Fähigkeiten in Porträt und Reisefotografie zusammen mit dem preisgekrönten Fotografen Steve McCurry.

STEVE MCCURRY

REISE MIT DEN BESTEN

Steve wird allgemein als einer der besten Bildermacher von heute anerkannt und hat in der Fotografie viele der Top-Preise gewonnen. Besonders seine eindrucksvolle Farbfotografie hat viel zu seiner Bekanntheit beigetragen. Steve erfasst in feinster dokumentarischer Tradition die Essenz des menschlichen Kampfes und der Freude. Seine Arbeiten wurden in allen großen Zeitschriften weltweit vorgestellt. McCurrys Antrieb sind seine angeborene Neugier und sein Staunen über die Welt und die Menschen, die auf ihr leben. Er hat eine unheimliche Fähigkeit, die Grenzen von Sprache und Kultur zu überwinden, um Geschichten menschlicher Erfahrung zu erfassen. „Die meisten meiner Bilder sind in Menschen geerdet. Ich suche nach einem unbewachten Augenblick, die lugende Seele, die in das Gesicht einer Person geätzte Erfahrung. Ich versuche zu vermitteln, wie es ist, diese Person zu sein, eine Person in einer breiteren Landschaft gefangen, die man den Zustand der Menschheit nennen könnte. “

SIEHE ALLE EXPERTEN

ÜBERBLICK

Anzahl der Gäste: 8-16

Lokalverkehr: Flug, Boot
Schwierigkeitsgrad: leicht
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: Alle Mahlzeiten inbegriffen
Art der Fotografie: Porträt und Reisen
Wetter im März: durchscnittlich 29 °C

PREIS

€ 9.450 pro Person im Doppelzimmer.
€ 9.950 pro Person im Einzelzimmer

Beinhaltet:
Hotelunterkunft mit privatem Badezimmer und WC
Alle Mahlzeiten und alkoholfreien Getränke
Lokaltransport
Coaching, Unterricht, Workshops und Seminare

Nicht enthalten:
Transport nach / von Mandalay
Visum für Burma
Alkoholische Getränke
Reiseversicherung

KURZER LEITFADEN

ANREISE

Alle internationalen Flüge kommen auf dem Flughafen Mandalay an. Der häufigste Weg zum Flughafen Mandalay führt über Bangkok.

VISUM

Alle Besucher sind verpflichtet, einen mindestens sechs Monate über den beabsichtigten Aufenthalt gültigen Reisepass zu haben, und alle Besucher benötigen ein Visum. Der Visumantrag wird von der Botschaft der Vereinigung von Myanmar behandelt und kann persönlich, durch Vertreter oder per Post durchgeführt werden. Die Bearbeitung der Touristenvisumanträge dauert etwa 5-10 Werktage.

WETTER

Der Südwest-Monsun beginnt gegen Ende Mai und bringt bis Oktober regelmäßigen Regen, am stärksten von Juli bis September. Von März bis Mai herrscht intensive Hitze. Zu dieser Zeit erreichen die Tagestemperaturen in Yangon oft 40 °C, während die Temperaturen der Gebiete um Bagan und Mandalay noch um ein paar Grad höher liegen.

SPRACHE

Burmesisch ist die offizielle Sprache von Burma und die primäre Unterrichtssprache. Englisch wird als Zweitsprache gelehrt.

WÄHRUNG

Die birmanische Währungseinheit ist der Kyat (K).

KURZER ÜBERBLICK

  • Einer der faszinierendsten Aspekte der Reise nach Burma ist die Gelegenheit, ein Stück Asien zu erleben, das sich in vielerlei Hinsicht seit der britischen Kolonialzeit wenig verändert hat. Seit Jahrzehnten vom Rest der Welt abgeschnitten, hat Myanmar eine von einer reichen, unberührten Landschaft umrahmte einmalige Kultur bewahrt. Reich an natürlichen Ressourcen, zählt die Landschaft von Myanmar zu den atemberaubendsten Sehenswürdigkeiten weltweit.
  • Es ist auch ein Land vieler unglaublicher und manchmal surrealer Seiten. Bestaunen Sie die 4.000 heiligen Stupas, die über die Ebenen von Bagan verstreut sind. Ungläubiges Starren am Goldenen Felsen, der wie unmöglich am Rande einer Kluft schaukelt. Machen Sie eine Kutschfahrt, vorbei an Villen der Kolonial-Ära.
  • Treffen Sie multi-talentierte Mönche, die ihren Katzen das Springen beigebracht haben, oder couragierte ältere „Kinnfrauen“ deren Gesichter mit komplizierten Entwürfen tätowiert sind.