„Wenn Sie Aufnahmen von Menschen machen wollen, ist Bhutan Ihr Ziel.“

SISSE BRIMBERG, NATIONAL GEOGRAPHIC FOTOGRAFIN

ERFORSCHE

Bhutan ist das Land des Donnerdrachens. Versteckt im östlichen Himalaja, der nicht weniger als die krönende Spitze der Großartigkeit der Natur darstellt. Es ist ein Land voller Mythen und Legenden. Der Buddhismus durchdringt jeden Aspekt des täglichen Lebens, versteckte Täler schützen wunderbare uralte Tempel und Klöster, und der König entschied als Maßstab des Reichtums des Landes das „Bruttonationalglück“ zu bestimmen.
Dieser Workshop ist eine einmalige Gelegenheit, mit der National Geographic Starfotografin, Sisse Brimberg, zu reisen.

HÖHEPUNKTE

  • Rundgang um die Stadt Paro mit vielen Möglichkeiten zu großartiger Porträt-und Reisefotografie
  •  Fotografieren in der Hauptstadt von Bhutan, Thimphu, wo Tradition und Modere Seite an Seite bestehen
  •  Busfahrt nach Punakha mit mehreren Stopps auf dem Weg um zu einzigartigen Landschaftsfotos des Himalaya zu gelangen
  •  Besuch der beeindruckenden an der Bergwand klebenden Klöster Punakha Dzong und Trongsa Dzong
  • Workshops und Privatunterricht mit Sisse.

WAS SIE LERNEN

VOR ORT

  • Die besten Techniken mit persönlichen Tipps und Ratschlägen,
  • Komposition und Fokus auf Linien, goldenen Ausschnitt, Perspektive, Vordergrund.
  • Arbeiten in unterschiedlichen Lichtverhältnissen und mit kurzen / langen Belichtungszeiten und Blende.
  • Umgang mit der Ausrüstung vor Ort.
  • Private Hands-on-Lektionen, die helfen können, Ihre fotografischen Fähigkeiten auf das nächste Level zu heben
  • Lernen, wie man Menschen auf natürliche Weise ansprechen kann.
  • Erkunden des Geheimnisses hinter der Reise- und Reportagefotografie

IM KLASSENRAUM

  • Begutachtung und konstruktive Kritik an den im Laufe des Tages aufgenommenen Bildern.
  • Digitaler Arbeitsablauf
  • Wie man eine Schilderung für ein Buch und eine Ausstellung erstellt und gestaltet
  • Portfolioüberblick

 


ROUTE

Die sorgfältige Erhaltung der Kultur und der Umwelt hat dem Königreich Bhutan den Spitznamen „der letzte Ort auf dem Dach der Welt“ gegeben. Wenn Sie ein Land besuchen möchten, das reich an kulturellem Erbe und Wildtieren ist, ist Bhutan der richtige Ort.

TAG 1: PARO – THIMPHU (2.350 M)

Vom Thimphu Flughafen, wo wir Sie abholen, folgen wir einer szenischen Route in die Hauptstadt Thimphu. Auf dem Weg dorthin halten wir gelegentlich an, um Landschafts- und Porträtaufnahmen zu machen. Einchecken im Hotel, danach verbringen wir den Rest des Tages in Thimphu. Nach dem Abendessen diskutieren wir ein paar Stunden über die heutige Fotografie. Am Abend gibt es außerdem ein gemeinsames Abendessen und einen Vortrag über „Ein Leben mit National Geographic “ von Sisse.

TAG 2: THIMPHU

Wir verbringen den Tag in der Hauptstadt Thimphu, wo Tradition und Moderne sich treffen. Thimphu ist eine faszinierende und besondere Hauptstadt. Hier finden Sie nur niedrige Gebäude, wenig Verkehr und keine Ampel. Wir checken in unserem Hotel ein und verbringen den Rest des Tages in Thimphu. Nach dem Abendessen Workshop zur heutigen Fotografie.

TAG 3: THIMPHU – PUNAKHA ( 1.350 M)

Wir fahren mit einem 4X4 Bus durch das üppige Tal und machen mehrere Fotostopps auf dem Weg, sodass Sie Aufnahmen von den 7.000 m hohen Bergen des Himalaya machen können. In Punakha besuchen wir eines der eindrucksvollsten Klöster des Landes, das Punakha Dzong aus dem 16. Jahrhundert. Dann überqueren wir Bhutans längste Hängebrücke zu Fuß (100 m). Am Abend treffen wir uns bei Sisse’s unterhaltsamen Vorträgen und zum Mini-Workshop zum Thema Fotografieren für National Geographic.

TAG 4: PUNAKHA – PHOBJIKHA

Wir reisen früh ab in Richtung Zentralbhutan durch eine atemberaubende Landschaft und machen viele Fotostopps auf dem Weg. Tagsüber gibt es persönliche Eins-zu-Eins-Workshops mit Sisse.

TAG 5: PHOBJIKHA

Wieder geht’s durch eine atemberaubende Landschaft mit mehreren Fotostopps auf dem Weg früh ab in Richtung Zentralbhutan. Unter anderem besuchen wir das beeindruckende Kloster Trongsa Dzong, das an einer Bergwand klebt. Es war einst die königliche Residenz und gilt als das schönste und bedeutendste Kloster in Bhutan.

DAY 6: PARO ( 2.250 M)

Ein Reisetag mit vielen Fotostopps und Privatstunden mit Sisse. Am Nachmittag erreichen wir Paro.

TAG 7: Tigers Nest – PARO ( 2.250 M)

Nach dem Frühstück fahren wir nach Ramthangkha (10 km von Paro). Von hier gehen wir (langsam) auf die 3.100 Meter bis zum berühmten Kloster Tigers Nest. Das Kloster liegt auf einem Felsvorsprung mit Blick auf das Paro-Tal. Am Nachmittag kehren wir nach Paro zurück. Abschiedsessen im Hotel.

TAG 8: ABREISE

Wir verlassen Bhutan und fliegen nach Hause.

map-BHUTAN-485x485

BHUTAN

LAND DES DONNERDRACHENS

Oktober 27 – 3 November, 2018

8 Tage

Erforschen Sie das abgeschiedene Königreich von Bhutan und erleben Sie die faszinierende Atmosphäre der alten Klostermauern und verborgenen Tälern des Königreichs.

SISSE BRIMBERG

REISE MIT DEN BESTEN 

Die Bhutan-Expertin Sisse Brimberg hat mehr als 50 Storys für National Geographic und National Geographic Traveller Magazine fotografiert. Sie hat die meiste Zeit ihrer Karriere in Asien und Europa verbracht, Geschichten fotografiert von der Arktis und Skandinavien bis Italien und Frankreich. Sisse wurde ausgezeichnet mit Preisen von Pictures of the Year International, der National Press Photographers Association, White House Press Photographers Association und Communication.

SIEHE ALLE EXPERTEN

ÜBERBLICK

Anzahl der Gäste: 8-12

Lokalverkehr: 4×4 Bus
Schwierigkeitsgrad: Mäßig
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: Alle Mahlzeiten inbegriffen
Art der Fotografie: Landschaft, Porträt und Reisen
Wetter im Oktober: Min. 1 ° C, Max. 14 ° C.

PREIS
€ 4.495 pro Person im Mehrbettzimmer.
€ 4.795 pro Person im Einzelzimmer.

Gruppen
Wenn Sie sich mit einer Gruppe von 4 + Teilnehmern anmelden, erhalten Sie einen Rabatt basierend auf der Größe Ihrer Gruppe.

Beinhaltet:

Hotelunterkunft
Alle Mahlzeiten und alkoholfreien Getränke
Vor Ort Transport
Coaching, Unterricht, Workshops und Seminare mit Sisse
Originalbild von der Tour, unterzeichnet von Sisse (Limitierte Auflage)

 Nicht enthalten:

Transport von und nach Bhutan
Visa und Steuern
Alkoholische Getränke
Reiseversicherung

Reisen mit National Geographic

Ich habe seit meiner Kindheit fotografiert, als ich meine erste Kamera von meinem Vater bekommen habe – seitdem war es meine große Leidenschaft zu reisen und zu fotografieren. Es war ein Augenöffner, die Fotos von anderen Teilnehmern zu sehen. Wir waren an denselben Orten, aber wir hatten nicht ein einziges Bild, das gleich ist – wir alle haben unsere eigene, einzigartige Art, die Erfahrungen eines jeden Tages zu sehen und zu fotografieren. Es war eine einzigartige Erfahrung, mit Better Moments zu reisen und von einer der erfahrensten Fotografinnen von National Geographic, Sisse Brimberg, zu lernen.

KURZER LEITFADEN

ANREISE

Der Paro Flughafen ist der einzige internationale Flughafen in Bhutan. Er befindet sich 6 km von Paro in einem tiefen Tal am Ufer des Flusses Paro Chhu auf einer Höhe von 2.200 m. Drukair, die Royal Bhutan Airline, ist die nationale Fluggesellschaft des Königreichs Bhutan. Der Zeitplan ändert sich mit der Saison, aber normalerweise gibt es drei Flüge pro Woche von Neu-Delhi und einen täglichen Flug von Bangkok.


VISUM

Alle Anträge für Touristenvisa müssen von einem Bhutaner Reiseveranstalter initialisiert werden. Nach der Überprüfung, dass die Reise bezahlt worden ist, gibt das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten in Thimphu ein Genehmigungsschreiben an den Reiseveranstalter aus. Der Reiseveranstalter macht dann einen endgültigen Antrag beim Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten. Bei Ausstellung der Visaabfertigung wird eine Visabestätigungsnummer an den Reiseveranstalter und an Druk Air geschickt. Bei der Ankunft in Bhutan entnimmt der Visa-Offizier das Genehmigungsformular aus der Akte und das Visum wird vor Ort ausgestellt.


WETTER

Das Klima variiert je nach Höhe. In den südlichen Grenzgebieten ist es tropisch; im anderen Extrem, in den hohen Himalajagebieten gibt es ewigen Schnee. In Paro beträgt die Temperatur von -5 °C im Januar bis 30 °C im Juli mit 800 mm Regen.

Die ideale Zeit zum Trekking und zum Reisen im ganzen Land ist der Herbst, von Ende September bis Ende November, wenn der Himmel im Allgemeinen klar ist und die hohen Berggipfel zu einem lebendigen blauen Himmel aufsteigen.


SPRACHE

Dzongkha ist die offizielle Sprache. Englisch ist seit 1964 die Sprache der Gebildeten, aber es wird zunehmend darauf geachtet, Dzongkha zu lernen, um die nationale Identität zu stärken.


WÄHRUNG

Die bhutanische Währungseinheit ist die Ngultrum (BTN)

KURZER LEITFADEN

Tongsa Dzong im Zentrum von Bhutan, ist der Stammsitz der königlichen Familie. Der herrliche Blick auf das Tal ist ein Muss, außerdem können Sie die heiligen Stätten von Bumthang erkunden, dem kulturellen und religiösen Kernland des Landes.

Besuchen Sie die Nationalbibliothek in Thimphu, hier können Sie einen Blick auf heilige Bücher und Schriften werfen, und das Nationalmuseum von Bhutan in Paro, das sich im Wachtturm befindet, in dem Waffen, Antiquitäten, Säugetiere und bhutanische Artefakte ausgestellt sind.

Es gibt zahlreiche buddhistische Festivals in Bhutan: eine Orgie von Masken, Tanz und Ritualen, die sich im Allgemeinen auf Dzongs (Festungen) in Kopfsteinpflasterhöfen konzentrieren. Mönche erzählen die buddhistische Geschichte und Mythen durch religiöse- oder Volkstänze.

Ein Trekking um die Täler und die Bergschluchten präsentiert atemberaubende Landschaften. Der hochgelegene Snowman Trek (25 Tage) ist anspruchsvoll, in Bumthang jedoch können die Besucher an vier bis siebentägigen Kulturtouren durch die Dörfer teilnehmen.