ERFORSCHEN

Äthiopiens Landschaften sind dramatisch. Das gebirgige Land in Ostafrika hat eine Lebendigkeit, die fasziniert und verzaubert. Es hat mehr Sehenswürdigkeiten auf der UNESCO-Liste als jedes andere Land auf dem Kontinent. Die üppigen Berge mit ihren gezackten Türmen und den herrlichen Aussichten bergen Tiere und Vögel, die man nirgends sonst auf der Erde sehen kann, und die Tiefebenen sind die Heimat von einigen der faszinierendsten Stämme Afrikas. Es ist das einzige Land auf dem afrikanischen Kontinent, das keine Kolonie war. Es ist authentisch, berauschend und wahrlich ein Fotografentraum.

HÖHEPUNKTE

  • Erfahren Sie, wie Sie sich den einzigartigen Herausforderungen der Reise- und Reportagefotografie stellen können. Wie Sie Bilder von Menschen in ihrer natürlichen Umgebung erfassen und wie man sich Orten und Themen nähert.
  • Eine Kreuzfahrt auf dem Chamo-See. Hier finden Sie eine Vielzahl an Vogelarten sowie Flusspferde und Krokodile.
  • Treffen Sie Stämme wie die Kara, die Hamer und die Mursi, die sich mit Perlen, Federn und aufwendiger Körperfarbe schmücken und stolz auf ihre alten Traditionen sind.
  • Treffen Sie das Arbore Volk, das in hohen, abgerundeten Hütten lebt.
  • Fahren Sie mit Allradantrieb zu den terrassenförmigen Hügeln der Region Konso, die wegen ihrer reichen Kultur zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurde.

WAS SIE LERNEN

VOR ORT

  • Die besten Techniken mit persönlichen Tipps und Ratschlägen,
  • Komposition und Fokus auf Linien, goldenen Ausschnitt, Perspektive, Vordergrund, Mittelgrund, Hintergrund.
  • Arbeiten in unterschiedlichen Lichtverhältnissen und mit kurzen / langen Belichtungszeiten und Blende.
  • Umgang mit der Ausrüstung vor Ort.
  • Private Hands-on-Lektionen, die helfen können, Ihre fotografischen Fähigkeiten auf das nächste Level zu heben
  • Lernen, wie man Menschen auf natürliche Weise ansprechen kann.
  • Erkunden des Geheimnisses hinter der Reise- und Reportagefotografie.

IM KLASSENRAUM

  • Begutachtung und konstruktive Kritik an den im Laufe des Tages aufgenommenen Bildern.
  • Ein Better Moments Certified Photo Instructor steht während des gesamten Workshops zur Verfügung, um Unterstützung bei den Kameraeinstellungen, den Grundlagen der Komposition, Anleitungen und Hilfe im Allgemeinen zu bieten.

 


ROUTE

TAG 1: ANKUNFT

Nach der Ankunft in Addis Abeba werden Sie am Flughafen abgeholt und zu unserem Hotel gebracht.
Nach dem Abendessen wird Steve Bloom den Workshop vorstellen und seine großartigen Arbeiten aus Äthiopien präsentieren. Darauf folgt ein Workshop, wie man großartige Porträts aufnimmt und wie man sich auf der Reise den Menschen nähert.

TAG 2: HISTORISCHE SCHÄTZE

Wir verbringen den Morgen im Nationalmuseum von Äthiopien. Eine wunderbare Gelegenheit historische Schätze sowie einige der wichtigsten frühen menschlichen Fossilien kennenzulernen.
Am Nachmittag fliegen wir nach Süden nach Arba Minch.

TAG 3: MIT 4×4 NACH TURMI

Am Morgen fahren wir zur Marktstadt Turmi im Südwesten Äthiopiens. Wir besuchen einige der umliegenden Dörfer und Stämme wie die Tsemay, die Erbore und die Konso, die sich mit Perlen, Federn und kunstvoller Körperfarbe schmücken und stolz auf ihre alten Traditionen sind.
Während des Tages gibt es einzigartige Möglichkeiten, Bilder und Reportagen von alltäglichen Dorfszenen zu machen, ebenso wie Porträts von Frauen, Männern und Kindern bei faszinierenden Initiationsriten.

TAG 4: MARKTTAG IN TURMI

Wir nutzen den Tag, um den Markt in Turmi zu erforschen und faszinierende Stämme und Einheimische wie die Hamer Bena, Tsemay, Beshada, Karo und die Ari zu fotografieren, die im Omo-Tal leben – ein UNESCO-Weltkulturerbe.
Das Tagesprogramm ist sehr flexibel. Steve Bloom wird unseren Gästen assistieren, sie leiten und unterrichten, wie man sich mit Menschen und Standorten auseinandersetzt, und es gibt viele Gelegenheiten, Porträt- und Reportagefotografie in einigen der schönsten Orte der Welt zu machen.

TAG 5: JINKA

Nach dem Frühstück fahren wir nach Jinka, um den Markt in Dimeka zu erkunden. Die Vielfalt der Farben, Kulturen und die Bräuche der Omo Valley-Stämme sind eine Inspiration, sowohl Porträt- als auch Reportage-Fotografie unter der Aufsicht von Steve zu üben.
Gegen Ende des Tages bietet ein Workshop ein konstruktives Feedback zu Ihren besten Aufnahmen des Tages.

TAG 6: ENTDECKEN SIE DEN MAGO NATIONALPARK & DIE MURSI DÖRFER

Wir verbringen den Tag damit, den Mago Nationalpark zu erforschen, der sich am östlichen Ufer des Omo Flusses befindet. Der Park umfasst 1.343 Quadratmeilen und sein höchster Punkt ist der Mount Mago. Wir haben hier die Gelegenheit, die Mursi, eine Volksgemeinschaft, die den Mago Nationalpark bewohnt kennenzulernen, sie ist bekannt durch die von den Frauen getragenen Lippenplatten.
Während des Tages gibt es Hands-on-Sessions mit Steve und Sie erhalten konstruktive Kritik und persönliche Tipps zur Optimierung Ihrer Fotografie.

TAG 7: NACH KONSO

An unserem letzten vollen Tag im Omo-Tal fahren wir nach Konso und besuchen den Markt in Key Afer, wo wir Stämme wie die Ari, Bena, Tsemay, Hamer treffen werden. Der Tag ist wirklich ein Kameraabenteuer – von der großen Landschaftsfotografie bis hin zu fantastischen Möglichkeiten für einzigartige Porträtfotografie.

TAG 8: ARBA MINCH UND BESUCH EINES DORZE DORFES

Am Morgen fahren wir zurück nach Arba Minch, wo Sie Zeit haben, die Stadt zu erforschen. Wir besuchen auch das Volk der Dorze, das zu einer der Omoten-Gruppen im Südwesten Äthiopiens gehört. Dies ist ein hart arbeitender Stamm, berühmt für seine Fähigkeiten im Weben, in der Bambusschreinerei und in anderen traditionellen Fertigkeiten.
Abschiedsessen und eine gründliche Besprechung einiger Ihrer besten Workshop-Fotos unter der Leitung von Steve Bloom.

TAG 9: KREUZFAHRT AUF DEM CHAMO SEE

Kreuzfahrt auf dem Chamo-See, wo Sie eine große Vielfalt an Vögeln, Flusspferden und Krokodilen finden. Nach dem Mittagessen Rückflug nach Addis Abeba und Zeit die Stadt zu erforschen, danach Transfer zum internationalen Flughafen für Ihren Rückflug.

map_ETHIOPIA-485x485

ÄTHIOPIEN

DIE STÄMME VOM OMO-TAL

April 1 – 9, 2018

9 Tage 

Entdecken Sie die dramatischen Landschaften Äthiopiens.  Das gebirgige Land in Ostafrika hat eine Lebendigkeit, die fasziniert und verzaubert. Es hat mehr Sehenswürdigkeiten auf der UNESCO-Liste als jedes andere Land auf dem Kontinent.

STEVE BLOOM

REISE MIT DEN BESTEN 

Steve Bloom begann fotografieren  im Jahr 1993, während des Urlaubs in Afrika. Im Jahr 1996 widmete er seine ganze Zeit der Wildnis – Fotografie.  Steve hat internationale Auszeichnungen für seine Arbeit gewonnen, darunter The Power of Photography Award, das Goldene Auge von Russland und Lucie Awards. Zahlreiche Zeitschriftenverlage wie Life, Terre Sauvage, National Geographic, Geo, Airone und Geographic sowie zahlreiche fotografische Publikationen haben seine Bilder veröffentlicht. Er hatte eine Reihe von Ausstellungen, sowohl aktuelle als auch in der Planungsphase, darunter große Freiluftausstellungen in den Stadtzentren. Die kostenlose Freiluftausstellungen, die Umweltfragen fördern, sind eigentlich wichtige Großveranstaltungenm organisiert  in Verbindung mit Stadtbehörden und ziehen Besucherzahlen in Millionen an.

SIEHE ALLE EXPERTEN

ÜBERBLICK

Anzahl der Gäste: 8-12

Lokalverkehr:  4×4
Schwierigkeitsgrad: mäβig
Unterkunft: Hotels
Verpflegung: alle Mahlzeiten inbegriffen
Art der Fotografie: Tierforografie
Wetter im Juni : 16,5 ° C.

PREIS

€ 4.450 pro Person im Doppelzimmer.
€ 4.750 pro Person im Einzelzimmer

Gruppen
Wenn Sie sich mit einer Gruppe von 4 + Teilnehmern anmelden, erhalten Sie einen Rabatt basierend auf der Größe Ihrer Gruppe.

Beinhaltet:
Hotelunterkunft
Alle Mahlzeiten und alkoholfreien Getränke
Safari mit Land Rover /Bus für 2-7- Personen;

Transport ist immer mit Fahrer-Safariführer

Nicht enthalten:
Transport von / nach Äthiopien
Äthiopisches Visum
Alkoholische Getränke              Reiseversicherung

 

 

 

 

KURZER LEITFADEN

ANREISE

Fliegen Sie zum internationalen Flughafen Addis Ababa Bole, wo wir uns treffen und Sie vom Flughafen abholen.

VISUM

Die äthiopische Botschaft in Ihrem Heimatland ist die beste Quelle für aktuelle Informationen.

WETTER

Erwarten Sie im Juni sonnigen Himmel und warme Tage.

SPRACHE

Äthiopien hat etwa 200 Dialekte, aber viele Leute sprechen Englisch.

WÄHRUNG

Äthiopiens Währung ist der Birr. Es gibt 100 Cent in einem Birr, fünf, 10, 25 und 50 Cent Münzen sowie eine ein Birr Münze, und es gibt ein, fünf, 10, 50 und 100 Birr Banknoten.

KURZER ÜBERBLICK

Top Sehenswürdigkeiten in Addis Ababa:

  • Ethnologisches Museum. Inmitten des ehemaligen Palastes von Haile Selassie, umgeben von den wunderschönen Gärten und Brunnen des Hauptcampus der Addis Abeba-Universität, ist das spannende Ethnologische Museum – gewiss eines der schönsten Museen Afrikas.
  • Yekatit 12 Denkmal. Drastisch aufsteigend aus dem Kreisverkehr Siddist Kilo ist dieses bewegende Denkmal für die Tausenden unschuldigen Äthiopier, die von den Italienern als Vergeltung für den Attentatsversuch auf das Leben von Vizekönig Rodolfo Graziani am 19. Februar 1937 getötet wurden. „Jekatit 12“ ist ein Datum im äthiopischen Kalender, der ungefähr dem 19. Februar unseres Kalenders entspricht.
  • Tomoca. Kaffee ist ein seriöses Geschäft in diesem großen alten italienischen Café auf der Piazza. Die Bohnen werden geröstet und der Tomoca serviert, den wahrscheinlich besten Kaffee in der Hauptstadt. Und nicht nur das, die Atmosphäre ist noch original aus den 1920er Jahren. Die Bohnen werden auch halbkiloweise zum Mitnehmen verkauft.
  • St. George Kathedrale und Museum. In Auftrag gegeben von Kaiser Menelik II., um seinen atemberaubenden Sieg von 1896 über die Italiener in Adwa zu feiern und dem hl. Georg (Äthiopiens Schutzpatron) gewidmet, dessen Symbol in die Schlacht getragen wurde. Die Piazza-Kathedrale wurde 1911 mithilfe griechischer, armenischer und indischer Künstler fertiggebaut. Kaiserin Zewditu (1916) und Kaiser Haile Selassie (1930) wurden hier gekrönt.